Aufmerksamkeit

Kürzlich verbrachte ich ein paar Tage in einer Berliner Klinik. Obwohl Ärzte und Pflegepersonal kompetent und freundlich waren und das Problem nicht lebensbedrohlich, gestaltete sich der Aufenthalt als eine harte Prüfung für eine Berufs-Ästhetin. weiter

Design für Denker

Denken ist bisweilen mühsam. Zermürbend. Jeder weiß, wie quälend es ist, wenn sich die Gedanken im Kreise drehen, wenn sich ein Problem im Kopf einnistet und es sich dort gemütlich macht. weiter

Grenzüberschreitungen

Mit grenzenloser Freiheit ist bekanntlich nicht nur beim Gestalten schwer umzugehen; viel schwerer als mit gesetzten Vorgaben oder Reglementierungen, die man vielleicht nicht mag, aber die einen überschaubaren Rahmen abstecken und so das Leben leichter machen. weiter

Kreativität

Seit Politiker, der Papst und viele andere Mikrofonträger sich für alles nur Erdenkliche entschuldigen, hat man uns die Entschuldigung als reelles Angebot geraubt. Mit der Kreativität verhält es sich ähnlich, ein Wort, das nach Frauenzeitschriften, Bastelkursen und Heimwerkermärkten klingt und damit in Zusammenhang von Studium und Gestaltung unbrauchbar geworden ist. weiter

Inspiration

Das große Ringen um Eingebung, die Beschreibung der Leere im Kopf, die Verzweiflung des Kreativen ist aus Kunst, Literatur und Theater bekannt. Auch Designer stehen regelmäßig unter dem (bisweilen ja auch angenehmen) Druck, »geniale« Einfälle zu produzieren. weiter

Mappe-Machen

In den Grundlagen, also während der ersten vier Semester, probieren viele junge Menschen vor sich hin und müssen dabei an vielen Universitäten richtig viel tun, denn die Anforderungen sind hoch. weiter

Unterschiede

Hochschule oder Fachhochschule, gibt es überhaupt noch Unterschiede? Die Umstellung auf Bachelor und Master läuft an vielen Hochschulen auf vollen Touren, manche bieten die neuen Studiengänge bereits an, manche haben bis auf den letzten Drücker gewartet, aber bis 2010 müssen alle Schulen umgestellt haben. weiter

Zwischenräume

Kleine, große, wunderbare Geschenke: Zwischenräume. Beim Nachdenken über die Zwischenräume, angeregt durch das Thema des Forum Typografie »Spatium« (und über einen kurzen Workshop an unserer Hochschule dazu) haben die Assoziationen zu diesem vielfältigen Thema meine Gedanken fortgetragen. weiter